Hilfsnavigation
  • Kinder rechtzeitig aufklären und so ein suchtmittelfreies Leben fördern
  • Freunde sind füreinander da
Seiteninhalt
22.12.2016

Neue Suchtpräventionsapp für Jugendliche

Nun steht die brandneue blu:app der Suchtpräventionsarbeit blu:prevent des Blauen Kreuzes in Deutschland zum kostenlosen Download (für iOS und Android) bei Google Play und im App Store zur Verfügung. Die neue App hat das Ziel, Jugendliche in ihrer Lebens- und Kommunikationswelt zu erreichen und für Themen rund um Sucht zu sensibilisieren. Auf drei Dinge, die für Jugendliche sehr wichtig sind, wurde dabei maßgeblich geachtet: Selbstwirksamkeit, Anonymität und Unterhaltung. Daher reicht die Bandbreite von sehr niederschwelligen und einfach verständlichen Informationen/Inhalten bis hin zu konkreten Beratungsangeboten. Ein Chat-Angebot ist für 2017 geplant.

Die App ist so aufgebaut, dass sie permanent aufgefrischt und upgedatet werden kann. Über die Monate wird sie neue Tools/Features (Inhalte/Funktionen) bekommen und für weitere Projekte erweiterbar sein. Auch wird sie zweisprachig entwickelt, damit sowohl deutsche Jugendliche als auch Jugendliche mit Migrationshintergrund sowie das internationale Publikum erreicht werden können. Über die App wird der Nutzer außerdem auf die unterschiedlichen Angebote des Blauen Kreuzes und insbesondere von blu:prevent aufmerksam gemacht. Finanziell wurde die Entwicklung der App von der DAK-Gesundheit im großen Rahmen unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie hier:

 http://bluprevent.de/

Kontakt

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Projekt Suchtprävention
Platanenstraße 43
17033 Neubrandenburg
Telefon: 0395 / 57087-3361
Fax: 0395 57087 65952
E-Mail oder Kontaktformular

Ihre Meinung

Um unsere Website für Sie weiterzuentwickeln, ist uns Ihre Meinung wichtig.

Zur Umfrage

Dieses Projekt wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Wir möchten für Sie noch besser werden. Sagen Sie uns Ihre Meinung zu unserer Website!
Zur Umfrage