Inhalt
Datum: 07.07.2020

Corona - Hotline / Ansprechpartner

Sorgen kann man teilen. Wenden Sie sich bei Bedarf telefonisch an einen Ansprechpartner.

Telefonseelsorge

Die TelefonSeelsorge ist eine bundesweite Organisation und steht Ratsuchenden deutschlandweit zur Seite. Die TelefonSeelsorge ist für jeden da — kostenfrei und rund um die Uhr. Neben der telefonischen Beratung wird auch eine Mailberatung und eine Chatberatung angeboten. Ganz neu ist die KrisenKompass App der TelefonSeelsorge - ein digitaler Notfallkoffer für die Hosentasche. Weitere Informationen zur App stehen auf der Homepage der Telefonseelsorge.

Telefon: 0800-111 0 111 oder 0800-111 0 222 oder 0800-16 123

Internet: www.telefonseelsorge.de

SeeleFon Der Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. biet das "SeeleFon" an. Das Angebot kann anonym in Anspruch genommen werden. Psychisch erkrankte Personen und Familienangehörige finden hier Unterstützung und ein offenes Ohr.

Telefon: 0228-71002424

Internet: www.bapk.de/angebote/seelefon.html

Nummer gegen Kummer (speziell für Kinder und Jugendliche sowie Erziehungspersonen)

Nummer gegen Kummer e.V. ist der Dachverband des größten kostenfreien, telefonischen Beratungsangebotes für Kinder, Jugendliche und Eltern in ganz Deutschland. Das Kinder- und Jugendtelefon sowie das Elterntelefon ist anonym und kostenlos. Außerdem gibt es eine Online-Beratung per Mail oder per Chat.

Kinder- und Jugendtelefon: 0800-116111 (Montag bis Samstag: 14:00 bis 20:00 Uhr)

Elterntelefon: 0800 – 111 0 550 (Montag – Freitag von 9 – 11 Uhr, Dienstag + Donnerstag von 17 – 19 Uhr)

Internet: www.nummergegenkummer.de

Info-Telefon Depression

Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe bietet Betroffenen und Angehörigen vielfältige Informations- und Hilfsangebote: Beispielsweise das deutschlandweite Info-Telefon zum Thema "Depression", ein Online-Forum zum Austausch mit anderen betroffenen Personen sowie eine Online-Selbsthilfe. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage der Deutschen Depressionshilfe.

www.deutsche-depressionshilfe.de